Besucherzähler

mod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_counter
mod_vvisit_counterHeute1981
mod_vvisit_counterGestern1721
mod_vvisit_counterDiese Woche11496
mod_vvisit_counterLetzte Woche10885
mod_vvisit_counterDieser Monat38641
mod_vvisit_counterLetzter Monat37346
mod_vvisit_counterGesamt1921120

Online (Die letzten 20 Min.): 35
Deine IP Adresse: 54.166.19.237
,
Heute: Mär 25, 2017
Die Vereinschronik PDF Drucken E-Mail

Der Fallschirmsportclub 100 Braunschweig e.V. blickt zurück auf eine lange Vereinshistorie. Mehr als 30 Jahre sind es schon. Hier ein kleiner Einblick in die Vergangenheit des FSC 100:




13.12.1972 :
Gründungsversammlung mit 11 Gründer-Mitgliedern.Die Gründungsmitglieder sind zum großen Teil Angehörige der Fernspähkompanie 100 und wählen darum den Namen Fallschirmsportclub 100

01.07.1973 :
Der FSC 100 wird Mitglied im Deutschen Aeroclub, Landesverband Niedersachsen, Nr. 214

11.07.1973:
Durch Eintragung im Vereinsregister erhält der Verein das e.V.

ab 1975 :
Die Bezirksregierung genehmigt den Ausbildungsbetrieb.Ausbildungsleiter: Ernst Gehlhaus; Lehrer: Albert Nasgowitz,
Wilfried Schirmer

25.08.1977:
Das Finanzamt erkennt die Gemeinnützigkeit des Vereines an.

28.-31.05.81:
Der Verein richtet auf dem Flugplatz Celle-Arloh die Niedersächsischen Meisterschaften im Formations- und Zielspringen aus. Die 1. Vereinsmannschaft gewinnt den Titel im Formationsspringen.

1982:
Die Aufnahmegebühr beträgt 200,-DM, der Monatsbeitrag
25,-DM.

11.12.1982:
Jubiläumsfeier zum 10jährigen Bestehen mit großer Tombola in der Moorhütte.

Nov. 1983:
Einweihung des Vereinsheimes mit einer Riesenparty.

29.06.1986:
1. Tandemsprung während eines Flugtages des FSC 100 / Aeroclub in Braunschweig. Tandempilot: Wilfried Schirmer,
Passagier Marina Bonte.

27./28.09.86:
10. und letzter Braunschweiger TRAC (Team Relativ Accuracy Competion ).

07.02.1987:
Wilfried Stauner wird zum 1. Vorsitzenden gewählt. Er löst Wilfried Schirmer ab, der nicht wieder kandidiert.

1987:
Die Mitgliederzahl erreicht die Zahl 100

Seit 1987:
Der Verein setzt für die Schülerausbildung Gleitfallschirme ein

20./21.06.87:
FSC 100 / Aeroclub veranstalten den 2. Flugtag mit großem Erfolg. Dadurch wird noch im September der Kauf einer Britain Norman Islander (BN A2) D-IAEB- für 9 Springer möglich.

Juni 1993:
Die BN-A2 wird verkauft. Dafür erwirbt der Verein von der Berliner Spezialflug eine Let 410, D-COXB, für 15 Springer.

Ab 1993:
Thomas Denecke und Detlef Liebig werden AFF-Lehrer. Dadurch kann der Verein die AFF-Ausbildung anbieten.

Juni 1993:
Neue Luftsportverordnung macht Luftsportverbände zu Beauftragte und ermöglicht dadurch die Gründung des Deutschen Fallschirmsportverbandes (DFV).

01.01.1996:
Der Verein kündigt die Mitgliedschaft im Deutschen AeroClub und wird Mitglied im DFV (Deutscher Fallschirmverband)

17.02.2001:
Der Verein wählt Wolfgang Löffler zum neuen Vorsitzenden. Wilfried Stauner hatte nicht wieder kandidiert.

2001:
Mit dem Ablauf der Saison endet die schöne Zeit mit dem herrlichen Flugzeug Let 410. Die Vereine FSC 100 und Aeroclub sehen sich gezwungen, die Maschine aus finanziellen Gründen zu verkaufen.

15.03.2003:
Wolfgang Rühle wird neuer 1. Vorsitzender.

2003:
3 Tandemspringer organisieren sich zum LBN-Tandem-Team und kaufen eine Cessna 182M für 4 Springer, die auch für Vereinsmitglieder zur Verfügung steht. Dadurch ist wieder ein "kleiner" Sprungbetrieb möglich.

08.11.2003:
Mit Verspätung feiert der Verein sein 30jähriges Bestehen in der Gaststätte Wendenturm.

2004:
Alle Versuche des Vereins, eine größeres Flugzeug zu erwerben, schlagen fehl. Trotzdem führt der Verein wie alle Jahre im Juli eine Fallschimsprungwoche in Stendal durch.

12.02.2005:
Thomas Witte wird zum neuen 1. Vorsitzenden gewählt


Biwaks

Bis 1984: Zeltstadt am Zielkreis in Braunschweig
1985: Celle Arloh
1988+1989: Hodenhagen
1990: Rendsburg
1991 - 1995: Ballenstedt
1996 - heute: Stendal


Flugtage in Braunschweig von oder mit Beteiligung des FSC 100

1983:
Kommerzielle Veranstaltung von Herrn Scholler mit Patrouille de France

1984:
50 Jahre Flugplatz Braunschweig

1986:
FSC100 / Aeroclub mit dem Harrier

1987:
wie 1986

1994:
60 Jahre Flugplatz Braunschweig


Veranstaltungen zur Werbung:
26./27.07.1980: Jugendfreizeit auf dem Franzschen Feld

15. -23.05. 1982: Demonstrationen während der Messe Harz und Heide


Vorführungen in der Fußgängerzone:

Vorführungen im City-Point

Verschiedene Tage der offenen Tür



Sportliches:

1973: - 1. Platz im TRAC-Wettbewerb in Belgien/Spa.
- 1. 8-Mann-Stern über Wesendorf
- Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften in Schwenningen

1974: - 7. Platz beim Europacup im 10ner Speedstar in Innsbruck
- Springer vom FSC 100 nehmen an der europäischen Bestleistung, ein 18-Mann-Stern, teil.
- Bei den Deutschen Meisterschaften im 10ner Speedstar in Eudenbach wird die Mannschaft des FSC 100 Zweiter.

1975: - bei den Deutschen Meisterschaften im 4er-Team belegen Springer vom FSC 100 1. und 2. Plätze.

1980: Beim Zielspringen auf Helgoland (Land und Wasser) belegt die Vereinsmannschaft den 2. Platz. Wilfried Schirmer wir Sieger in der Einzelwertung.

Unzählige gute Platzierungen und auch 1. Plätze bei Norddeutsche- und Niedersächsische Meisterschaften sowohl im Ziel wie auch im Formationsspringen.



Autor der Chronik: Wilfried Schirmer

 
RocketTheme Joomla Templates